21.02.2010

Lilli Cremer-Altgeld, Pressetext 01

Hochbegabte managen anders

Die Moderatorin Lilli Cremer-Altgeld schreibt über Hochbegabung.

News aus der Welt der Hochbegabung sowie Hintergründe zu den Themenwelten Hochbegabung und Höchstbegabung sind online unter ‚Für Hochbegabte und Höchstbegabte’. Die Herausgeberin dieser sowie weiterer Seiten zum Thema ist die Moderatorin Lilli Cremer-Altgeld.

Bei ihrer Arbeit im Internet-Forum „Hochbegabung - Drama oder Erfolgsstory“ wie auch in ihren Vorträgen geht es Lilli Cremer-Altgeld um die Aufklärung der häufig mit Vorurteilen beladenen Themen „Hochbegabung und Höchstbegabung“.

Ein auffallendes Merkmal bei Hochbegabten ist: Viele hochbegabte Erwachsene wissen nichts von ihrer Begabung, leiden aber unbewusst unter ihrer Situation. Sie halten sich für „nicht normal“ und zweifeln an ihrer Person. Sie fragen sich: Was ist los mit mir? Warum bin ich anders? Und: Was ist die Ursache?

Sie machen sich Selbstvorwürfe, weil sie anders sind und ‚nicht normal’ - aber: was ist normal? welche Norm? Auch die Vorwürfe der anderen machen ihnen das Leben regelrecht schwer.

Auf den Gedanken, sie könn(t)en hochbegabt sein, kommen die meisten nicht mal im Traum. Oft sind sie eher sehr bescheiden - nicht selten schüchtern. Hoch sensibel sind ebenfalls viele Hochbegabte.

Gespräche könnten helfen - aber viele Menschen mit IQ >130 lassen sich nicht gern helfen. Ihr Vertrauen ist zu oft missbraucht worden. Hilfreich sind Internet-Seiten über Hochbegabung und Foren, in denen sie sich mit Gleichgesinnten austauschen können.

Viele Mitmenschen denken, wenn jemand hochbegabt ist, müsse er/sie das doch merken. Aber das ist ein Irrglaube. Auffallend viele dieser Menschen können nur bedingt gut mit ihrer Begabung umgehen.

Die sprichwörtliche Rede: „Eine eins plus in Mathe - aber die Schuhe nicht alleine zubinden können.“ bringt es auf den Punkt. Obwohl auch längst nicht alle Hochbegabten Mathe-Genies sind.

Hochbegabten-Forscher Jürgen vom Scheidt hat eine Hypothese über die Verteilung und Ausprägungen der Hochbegabung aufgestellt:

1. Die erste Gruppe der Hochbegabten, rund ein Drittel, lebt zufrieden und erfolgreich mit der Begabung.

2. Die zweite Gruppe der Hochbegabten, rund ein Drittel, wird als „latent“ bezeichnet - trotz Begabung kommen die Menschen nicht (richtig) voran.

3. Die dritte Gruppe der Hochbegabten, rund ein Drittel, wird als ‚Underachiever’ bezeichnet. Sie verweigern - aus ihrer Sicht aus gutem Grund - Begabungen und Talente.

Nach vorsichtigen Schätzungen leben rund zwei Millionen Hochbegabte und Höchstbegabte in Deutschland. Diesen Menschen selbst sowie deren Angehörigen, Freundinnen und Freunden, Chefs und Lehrerinnen einen kleinen Einblick in die Welt der Hochbegabung und Höchstbegabung zu geben, hat sich Lilli Cremer-Altgeld zur Aufgabe gemacht.

• Homepage: http://cremer-altgeld.blogspot.com/

• Pressekontakt

Lilli Cremer-Altgeld
Graf-Salm-Str 34
50181 Bedburg/Köln

Mobil + 49 (0) 151 1431 3556
Fon + 49 (0) 2272 4097 900
Fax + 49 (0) 2272 4097 901
Hochbegabte@t-online.de

Keine Kommentare: