06.02.2018

Notbegabung: Von Kognitiver Verzerrung bis Resilienz

Ich möchte informieren, dass es neben den Themenfeldern der Begabung und Sensibilität bei mir einen neuen Bereich gibt: die Notbegabung #Nob. Hierfür wurde eine Website und ein Blog eingerichtet.

Websites: www.notbegabung.de und www.notbegabung.ch

Blog: www.notbegabt.de und www.notbegabt.ch

Die bisherigen Beiträge sind noch jung und wenige. Das Thema der 'Kognitiven Verzerrung' hat einen breit gefächerten Hintergrund. Zudem scheint es mir aus den verschiedensten Gründen aktuell aufzukommen, anstelle von Können zu pokern. Die zentrale Methode ist keine, denn sie besteht aus der Technik "irgendwie". Es irgendwie packen, machen, schaffen ... ein all zu menschliches Anliegen in unserer Wettbewerbsgesellschaft.

-

Angestossen durch die beiden Bücher von Andrea Brackmann zum Thema Hochbegabung und meiner eigenen Berufserfahrung erlebte ich in den vergangenen zehn Jahren folgende Phasen

  1. Phase: Hochbegabung selber erfahren, entdecken, klären, etc. - Dauer: ca. 6 Jahre
  2. Phase: Aus der Betroffenheit in die Lösung. Dauer: ca. ab dem 3. Jahr bis heute
  3. Phase: Wahrnehmung und Klärung der Normalos: ca. ab dem 5. Jahr bis heute
  4. Phase: Weitere Zentrierung auf Stärkung der Gebräuchlichkeit von HB: seit ca. 4 Jahren
  5. Phase: Zurückstellen der Aspekte der reinen Hochsensibilität: seit ca. 2 Jahren
  6. Phase: (neu) Notbegabung: Es gibt Begabungen ohne überdurchschnnittliche Intelligenz


Der Gedanke hinter dem Wort Notbegabung ist nicht an die Hochbegabung geknüpft. 


Tarnendes Verhalten - Camouflage

Es ist vielmehr ein ältestes Thema aller Wesen, von den Tieren her bis in unsere Tage als Mensch: Camouflage! - Sich aus Gründen des Überlebens zu maskieren, zu überdecken, zu schminken und stylen. Sich zu tarnen und sich erfolgreicher darzustellen, als es allfällige Schwächen zeigen würden. 


Das geht hin bis

  • sich was vormachen
  • mehr Schein als Sein
  • Show must go on
  • sich über alle Massen anpassen
  • sich verstellen
  • Kaspern
  • Verdrängen
  • sich in Illusionen flüchten
  • zu Ersatzhandlungen gelangen
  • sich schlecht fühlen
  • beschönigen
  • sich im Styling verlieren
  • sich für Schönheit operieren lassen
  • etc.


Der IST-Zustand liegt im Minus vom Zielzustand, dem SOLL. Die Frage ist nun, WIE wird die Differenz überwunden?


Während Hochbegabte eine hohe Sozialkompetenz entwickeln müssen, um Aspekte aus einer überdurchschnittlichen Intelligenz zu beachten, ...

... ist die Standardsituation Notbegabter und Resilienzgeprägter die, eben nicht über genügend Mittel zur Lösung ihres Lebens und all der Aufgaben zu verfügen. Es "fehlt" etwas, im schlimmsten Fall "fehlt es an Vielem". Die Situation weist einen Mangel an Wissen, Erfahrung, Ressourcen und Unterstützung - kann auch Liebe und Zuwendung sein - aus.


Mehr dazu findet ihr bei diesen Quellen: Website und Blog.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen